Kongress „Musikunterricht & Multimedia 2024“

Vom 14. bis 16. August 2024 findet in der Landesmusikakademie Niedersachsen der nächste Kongress „Musikunterricht und Multimedia“ statt.

Die Teilnehmenden erwartet mit 38 Veranstaltungen ein breit gefächertes Angebot an Workshops und Vorträgen, die alle vor allem eines im Blick haben: den Musikunterricht mit der Verwendung von digitalen Medien nachhaltig zu gestalten. Dabei werden verschiedenste Beispiele vorgestellt, wie die Medien in Unterrichtsvorhaben gewinnbringend eingesetzt, das eigene Erleben reflektiert, in kreative Prozesse überführt und dadurch Impulse für die Unterrichtsentwicklung gesetzt werden können.

Der Kongress richtet sich an alle Lehrenden, die das Fach Musik an den allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen vertreten. Insbesondere werden auch spezielle Workshop-Angebote für Grundschul-Lehrkräfte angeboten.
Neben den umfangreichen Veranstaltungen werden auch wieder Konzerte stattfinden, in denen das Verhältnis zwischen Musik(unterricht) und digitalen Medien besonders beleuchtet wird.

Der Kongress bietet eine hervorragende Möglichkeit Netzwerke zu erweitern und Praxis-Impulse zu erhalten.

// Termin: 14.-16.08.2024; Beginn 10:00 Uhr / Ende 14:00 Uhr / Ort: Niedersächsische Landesmusikakademie Wolfenbüttel /

Kosten: kostenlos;
Reisekosten/Übernachtungskosten werden nicht übernommen;
eine Zimmervermittlung wird über die Anmeldung für das angeschlossene Jugendgästehaus Wolfenbüttel angeboten /
Weitere Informationen auf der Seite der Landesmusikakademie 
oder direkt bei 
Tilman Koenig.

Anmeldungen über das Niedersächsische LernCenter (NLC) sind ab sofort möglich. 

Qualifizierung „Medienkompetenz an der Grundschule“

Das Niedersächsische Kultusministerium und die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) bieten in Kooperation mit dem NLQ auch im Schuljahr 2024/2025 wieder die modular aufgebaute Fortbildungsreihe zum Thema Medienkompetenz für Grundschullehrkräfte an. Ziel ist es, medienpraktische Arbeit mit digitalen Medien als festen Bestandteil des Schulalltages in Grundschulen zu implementieren.

Geplant sind bis zu zehn Fortbildungsgruppen für die sich Grundschulen aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten Niedersachsens bewerben können. Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zur medienpädagogischen Fortbildungsreihe werden auf der Internetseite der NLM zur Verfügung gestellt.

Bewerbungsfrist ist der 07. Juni 2024!

Die Auswahl der einzelnen Schulen in den Regionen erfolgt nach Eingangsdatum! Liegen mehr Anmeldungen als verfügbare Plätze vor, entscheidet das Los.

UDM-Einstiegsveranstaltungen im Herbst

Bei der Fortbildungsmaßnahme „UDM – Unterrichtsentwicklung mit digitalen Medien“ können sich teilnehmende Lehrkräfte von allgemein bildenden Schulformen in sieben Online-Lerneinheiten ausgehend von praktischen Fragen der Unterrichtsentwicklung Grundlagen des Lernens mit und über Medien aneignen. Orientiert am Europäischen Rahmen für die Digitale Kompetenz von Lehrenden (DigCompEdu) thematisieren die Lerneinheiten die Kompetenzbereiche

  • berufliches Engagement
  • das Auswählen, Erstellen und Schützen digitaler Ressourcen
  • das Lehren sowie das kollaborative und selbstgesteuerte Lernen
  • das Evaluieren
  • die Orientierung an den Lernenden durch Differenzierung und Individualisierung
  • die Förderung der digitalen Kompetenzen der Lernenden.

Es geht dabei um das Entwickeln neuer Unterrichtsansätze und die Auseinandersetzung mit alltagsrelevanter Unterrichtsentwicklung greift auch aktuelle Themen wie KI auf.

Die sieben Online-Lerneinheiten dauern zwischen 2 und 5 Wochen und werden über eine digitale Lernumgebung von Trainerinnen- und Trainern der Medienberatung des NLQ begleitet. Neben Phasen eigenständiger Erarbeitung, gemeinsamen (=synchronen) Arbeitsphasen und kurzen Online-Videokonferenzen werden auch drei ganztägige Arbeitssitzungen angeboten.

Der Aufbau der Fortbildungsreihe, organisatorische Fragen sowie Arbeitsweisen und die zu bearbeitenden Aufgaben für die abschließende Zertifizierung werden in einer Online-Veranstaltung geklärt, welche Voraussetzung für die Teilnahme an der gesamten Fortbildung ist. Die Teilnahme an der Fortbildungsreihe ist kostenlos. Niedersachsenweit finden sechs Informationsveranstaltungen für allgemein bildende Schulen statt.

Ausführliche Informationen samt einer Terminübersicht finden Sie im Bildungsportal und auch im Schulverwaltungsblatt vom Mai 2024.

Rückfragen können Interessierte an Dr. Nicole Proksza, NLQ, Fachbereich 53 Medienbildung, richten.

Revolution im Klassenzimmer

… mit „Nordlichter und Entscheidungen“, dem textbasierten Abenteuerspiel.

Stellen Sie sich ein Lernmittel vor, das die Grenzen des herkömmlichen Unterrichts sprengt und Schülerinnen und Schüler durch interaktives Erzählen in die Welt der deutschen Sprache und Kultur entführt. Dieses interaktive Textadventure bietet eine dynamische Plattform, auf der jede Entscheidung zählt und direkte Auswirkungen auf den Spielverlauf hat, perfekt geeignet, um kritisches Denken und Entscheidungsfindung zu fördern.

Im Spiel beginnen die Schüler mit 50 Lebenspunkten und müssen durch ihre eigenen Entscheidungen navigieren, wodurch sie unmittelbar die Konsequenzen ihrer Wahl erfahren. Diese Art des Lernens ist besonders wirkungsvoll, um die Selbstständigkeit und Sprachkompetenz zu verbessern. Jede Entscheidung wird reflektiert und sprachlich analysiert, was den Schülern hilft, ihre Ausdrucksweise zu verfeinern und grammatikalische Fähigkeiten zu schärfen.

Nutzen Sie „Nordlichter und Entscheidungen“ als Werkzeug, um:

  • Kreatives Denken und Problemlösung zu entwickeln.
  • Sprachliche Fähigkeiten durch aktive Teilnahme und direktes Feedback zu verbessern.
  • Schüler zu motivieren, indem der Lernprozess in ein spannendes Spiel integriert wird.
  • Die Kultur und Geographie Norddeutschlands auf interaktive Weise zu erkunden.

Diskutieren Sie in Ihrer Fachgruppe die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses Spiels im Unterricht. Überlegen Sie, wie die Spielsituation und das Sprachniveau an Ihre spezifischen Lehrpläne angepasst werden können und testen Sie die Effektivität in Ihrem Klassenzimmer. Dokumentieren Sie die Ergebnisse und teilen Sie mögliche Anpassungen und Verbesserungen, um das Lernen noch zielgerichteter zu gestalten.

„Nordlichter und Entscheidungen“ ist nicht nur ein Spiel, sondern ein pädagogisches Tool, das die Art und Weise, wie Sprache und Kultur gelehrt werden, verändern kann.